Die H. Grünenfelder AG

Eckdaten zur Firma

69

Wir bieten rund 69 Menschen einen Arbeitsplatz.

8

Wir bilden acht Lernende in drei verschiedenen Berufen aus.

5

Wir integrieren fünf Menschen mit Handicap im Arbeitsmarkt.

Unternehmensbereiche

Grünenfelder ist in folgenden Kernbereichen aktiv am Markt:

Gartencenter & Pflanzen

Eröffnet im Jahr 1995 und immer mit Ideen, Trends und der nötigen Fachberatung für unsere Kundschaft da. 

Floristik und Blumen, Zimmer- und Freilandpflanzen, Gartenmöbel, technische Artikel, Pflanzenschutz, Erden, Dünger, diverse Dienstleitungen und kompetente Fachberatung

Garten-/Landschaftsbau, Gartenunterhalt und Gartenplanung Schwimmbadbau

In diesen Bereichen hat Grünenfelder seit 1912 seine Wurzeln:

Professionelle Planung und Ausführung von Neuanlagen/ Umänderungen, Schwimmbadbau, Friedhof-/Grabpflege, Pflege- und Unterhaltsdienstleistungen

Whirlpools von Hotspring® & Schwimmbadbau

Seit 1997 der Regionalhändler für die Weltnummer 1 in Sachen Whirlpool in den Regionen ZH, Ost-CH und Tessin. 

Die permanente Whirlpool-Ausstellung, das Probebad und die Beratung sind im Gartencenter zu finden.

Beratung, Planung, Ausführung und Service von Schwimmbädern erhalten Sie durch den Gartenbau.

Unternehmensleitung

René Treier-Grünenfelder

Vorsitzender der Geschäftsleitung,
Inhaber / VRP

Monika Treier-Grünenfelder

Inhaberin,
Administration Buchhaltung

René Angst

Mitglied der Geschäftsleitung,
Leiter Garten- & Landschaftsbau

Ronald Streibon

Mitglied der Geschäftsleitung,
Leiter Gartencenter

Inhaber

Die H. Grünenfelder AG ist eine inhabergeführte Familienunternehmung. 

Geschichte

Der Firmengründer, Heinrich Grünenfelder-Horst, erstand 1912 von Zürich kommend die Liegenschaft Mättli in Niederurnen, seiner Heimatgemeinde. Mit Frau und Familie begann der ehemalige Zürcher Stadtgärtner, sich eine eigene Existenz aufzubauen. Ein Gewächshaus wurde gebaut und man säte, pikierte und verkaufte Setzlinge, Frühjahrs- und Herbstpflanzen für Friedhof und Garten. Gartenunterhaltsarbeiten und Grabbepflanzungen rundeten das Angebot der ursprünglichen Gärtnerei Grünenfelder ab.

1912

1930

verstarb Heinrich Grünenfelder-Horst im Alter von nur 49 Jahren. Er hinterliess fünf Kinder, darunter seinen Sohn Heiri, der zu dieser Zeit die Lehre als Gärtner in Zürich absolvierte. Im jungendlichen Alter von 21 Jahren kehrte er nach Niederurnen zurück und stieg voller Initiative und Tatkraft in den elterlichen Betrieb ein. Zusammen mit seiner Schwester, Leni Torgler-Grünenfelder, führte er die Gärtnerei. Aus seiner Ehe mit Trudi Rüegg wurde Heiri Grünenfelder geboren.

Ein Blumenladen wurde an die bestehenden Gewächshäuser angebaut, Vater Heiri widmete sich vermehrt dem Gartenbau und wurde in dieser Zeit auch zum Friedhofsgärtner von Niederurnen gewählt.

1954

1968

trat Heiri Grünenfelder(-Weiersmüller) (geb.1938) in den elterlichen Betrieb ein. Nach Abschluss seiner Gärtnerlehre in der Ecole Châtelaine in Genf, bildete er sich zum Gartenarchitekten weiter und immatrikulierte sich zu diesem Zweck an der Hochschule für bildende Künste in Kassel, Deutschland. Nach abgeschlossenem Studium kehrte er in die Schweiz zurück. Mit grosser Leidenschaft widmete er sich dem Gartenbau und der Gartenarchitektur.

kam es zur Gründung der heutigen H. Grünenfelder AG.

1975

verstarb Vater Heiri Grünenfelder, worauf die Firmenleitung gänzlich an Heiri Grünenfelder-Weiersmüller überging. Mit Unterstützung seines Cousins, Willy Torgler, baute er den Gartenbaubetrieb weiter aus. Es entstand auch die erste Baumschule. Der mittlerweile auf 38 Mitarbeiter angewachsene Betrieb platzte aber trotz Erweiterung bald aus allen Nähten. Die Magazine wurden zu klein, der Blumenladen und Gewächshäuser sollten dringendst renoviert werden. Die Frage einer geographischen Neuorientierung stand im Raum. Die Familie Grünenfelder-Weiersmüller fand in Ziegelbrücke in der unteren Allmend einen geeigneten Platz für seinen Gartenbaubetrieb und für den neuen Betriebszweig, das Gartencenter.

1976

1995

am 31. März öffnete das neue Gartencenter-Grünenfelder seine Tore. Auf damals über 3000 m2 Verkaufsfläche im Innen- und Aussenbereich erlebt die Firma Grünenfelder den Start in eine neue Ära.

Am 8. Mai ist Heiri Grünenfelder-Weiersmüller verstorben. Rosmarie Grünenfelder-Weiersmüller, seine Ehefrau, hatte dabei während vieler Jahre an seiner Seite die Geschicke der Firma unterstützt. Nach seinem Tod übernimmt sie das VR-Präsidium. Zusammen mit dem damaligen Verwaltungsrat wird die strategische Zukunft der Firma diskutiert und Lösungen für eine nächste Unternehmensgeneration angestrebt.
Nach dem Tod von Heiri Grünenfelder-Weiersmüller übernimmt Willy Torgler die Leitung des Bereiches Garten- und Landschaftsbau.

2001

2004

Nach reiflicher Überlegung haben Monika und René Treier-Grünenfelder den Beschluss gefasst die Zukunft der H. Grünenfelder AG in der 4. Generation zu sichern.
Monika Treier-Grünenfelder, gelernte Floristin, leitete seit der Eröffnung des Gartencenters den Blumenladen und war für die Lehrlingsausbildung im Gartencenter verantwortlich.
René Treier-Grünenfelder, Dipl. Ing. HTL / Wirtschaftsing. FH, war einige Jahre als IT-Consultant tätig und bereitete sich nebst Praktika in der Grünen Branche an der Universität St. Gallen mit dem Besuch des KMU Intensivstudiums für die Leitung der Unternehmung vor. Als Vorsitzender der Geschäftsleitung übernimmt er die operative Gesamtleitung der Firma.

Im Frühling wird das 10 Jahr Jubiläum des Gartencenters gefeiert.

2005

2006

Nach diversen Führungswechseln im Gartencenter tritt per 1. Januar Ronald Streibon als operativer Leiter des Gartencenters in die H. Grünenfelder AG ein.

Monika und René Treier-Grünenfelder werden als Familie alleinige Aktionäre H. Grünenfelder AG und sind somit für die strategischen Geschicke der Firma in der 4. Generation verantwortlich.

2011

2012

Die Firma Grünenfelder feiert stolz ihr 100jähriges Bestehen.

Das Gartencenter feiert mit einem grossen Frühlingsfest das 20jährige Bestehen.
Per Ende 2015 beendet Rosmarie Grünenfelder-Weiersmüller ihre operative Tätigkeit für die Unternehmung sie verweilt dabei weiterhin im Verwaltungsrat als Beisitzerin.

2015

2016

Per 1. Januar tritt René Angst in die Unternehmung ein. Als neuer operativer Leiter Garten- und Landschaftsbau löst er Willy Torgler, welcher in den wohlverdienten Ruhestand tritt, in der Geschäftsleitung ab.

Grünenfelder überarbeitet ihren Online-Shop komplett neu und eröffnet unter www.gartencenter.ch den neuen Online-Shop für Artikel rund um Garten und Dekoration. Der Versand bzw. die Auslieferung erfolgt schweizweit.

2017

2018

Die Kompetenzen HotSpring-Spa und Schwimmbadbau werden online neu präsentiert. Für diesen Zweck lanciert Grünenfelder die Website www.spabad.ch.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen