Salatkräuter - Für den besonderen Salatgenuss

Schnittlauch und Petersilie, das sind die Klassiker, welche in keinem Salat fehlen sollten. Daneben gibt es aber eine ganze Reihe anderer aromatischer
Kräuter, welche der gesunden Rohkost ihre individuelle Note verleihen. Ausprobieren lohnt sich!

Salat
Basilikum


Basilikum (Ocimum), der Klassiker zum Tomatensalat, schmeckt auch in vielen anderen Salaten vorzüglich. Je nach Sorte sind die Geschmacksnoten und Blattfarben unterschiedlich. Ernten Sie jeweils nicht einzelne Blätter, sondern ganze Triebspitzen. Basilikum ist sehr kälteempfindlich.

Dill


Frische Dill-Spitzen (Anethum graveolens) sind nicht nur im Gurkensalat ein Genuss, sondern auch
in vielen anderen. Die noch grünen Samen des Dills haben ähnliche Aromen wie Fenchel- oder Kümmelsamen, sind jedoch milder. Dill ist relativ kurzlebig und sollte regelmässig nachgepflanzt oder nachgesät werden.

Zitronen-Thymian


In den Blättern des Zitronen-Thymians (Thymus citriodorus) vereinen sich die herb aromatischen Komponenten des Thymians mit frischen, zitronigen Noten, welche ausgezeichnet zu Blattsalaten aller Art passen. Thymian ist winterhart und mehrjährig.

Mit den verschiedenen Kräutern lassen sich Salate aller Art sehr abwechslungsreich und individuell zubereiten. Oft lohnt es sich, auch einmal etwas Unkonventionelleres auszuprobieren – etwas Orangenminze am frischen Kopfsalat zum Beispiel, gequetschte Dillsamen am Kabissalat, Korianderblättchen im Bohnensalat usw. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, und am schönsten ist es natürlich, wenn die Salatkräuter gleich frisch geerntet werden können.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen